Sitemap Seite
aktualisieren
 

 
        


  
Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Familien
bei Fragen im Umgang mit Sterben, Tod und Trauer

     
 

Aktuelles


Benefizabend Ladies Circle   Unsere Schulprojekte

 

 

 

 

 

 

 

 

Benefizabend 


   

21. September 2018
Benefizabend des Ladies Circle16 Südtondern
zugunsten unserer Anlaufstelle „TRAU DICH“

Im Mai entstand der Kontakt zum Ladies Circle 16. Die Gruppe plante einen Benefizabend in Bergers Gasthof und der Erlös sollte unserer Arbeit zugute kommen.

Das erste Kennenlernen der Damen des Circles war unkompliziert und kurzweilig. Es fanden angeregte Gespräche statt. Das Ergebnis des Abends: Alle konnten sich vorstellen, den Benefizabend gemeinsam zu gestalten.
Constanze Vogel und Wolfgang Welter    
veranstalteten den musikalischen
Rahmen.
Die Ladies übernahmen die komplette
Organisation.


Wir waren für den informativen Teil des
Abends zuständig.


Unsere Aufgabe:

Wie bieten wir den Gästen des Abends locker und leicht einen umfangreichen und informativen Einblick in unsere Arbeitsschwerpunkte?

Wir entwickelten Ideen, diskutierten hin und her, verwarfen wieder, griffen neu auf …
 
Am Ende unserer Überlegungen stand fest: Ein Bodenpuzzle und vier Luftballons mit den wichtigsten Themen unsere Arbeit.

Wir haben jedes des 30 Puzzleteil mit einem Schlagwort unserer Arbeit beschriftet. Wichtig war es, die Vielfältigkeit dessen, was uns in der Arbeit begegnet und was der Kern unsere Arbeit ist, sichtbar zu machen. Je weiter die Planung voranschritt, umso größer wurde unsere Vorfreude auf den Abend.

Am Veranstaltungsabend symbolisierten 4 Heliumballons die 4 zentralen Arbeitsbereiche unserer Anlaufstelle:

Trauergruppe
Einzelbegleitungen
Schulprojekte
Beratung/Schulung für Pädagogen

Erste Puzzleteile lagen als „Ausgangspuzzle“ zwischen den Ballons.
Jeder Gästetisch bekam 5 beschriftete Puzzleteile und die Aufgabe zu überlegen, zu welchem der Arbeitsbereiche die Puzzleteile gehören. So entstanden von selbst Gespräche an den Tischen. Die Besucher diskutierten und vervollständigten schließlich das Bodenpuzzle.

Die Basis für unsere weiteren Informationen zu den einzelnen Bereichen war gelegt. Die Spannweite zu sensibilisieren und zu berühren ohne zu beschweren war gelungen.

Die gute Organisation des Abends, der musikalische Rahmen mit Liedern der 20er-Jahre und der interaktive informative Teil waren wie drei Zahnräder, die gut ineinander griffen. Diese Veranstaltung wurde für alle ein toller Abend.

Am 04.10.2018 überreichten uns die Ladies einen Scheck in Höhe von 1000 € zur finanziellen Unterstützung der Anlaufstelle „TRAU DICH!“.

Dafür sagen wir noch einmal ganz herzlich DANKSCHÖN!
 

Heike Behrens-Schulz
Mareike Carstensen

 

 

 

 


 

 

 
   



Unsere Schulprojekte
 

In den vergangenen Monaten sind wir viel unterwegs gewesen.

Einige der Schulen, in denen wir unser Projekt zum Thema “Sterben-Tod-Trauer und Trost„ angeboten haben, sind uns sehr vertraut geworden. Wir empfinden es immer als eine sehr innige Zeit und lernen nicht nur die Schüler, sondern auch die Lehrkräfte von einer offenherzigen Seite kennen. Über die Geschichten die uns dort begegnen, können wir oft zusammen lachen und uns freuen, aber auch zusammen traurig sein und gemeinsam inne halten.
   
  Da wir unsere Schulprojekte häufig in der Grundschule anbieten, oder besonders Grundschulen bei uns anfragen, sind die Kinder, die uns begegnen oftmals sehr neugierig.
Manchmal aber auch mit einer kleinen Prise Skepsis. Wenn sie allerdings merken (und damit sind nicht nur die Schüler gemeint), dass es ja gar nicht traurig ist und wir offen über jegliche Fragen sprechen können, machen sie ALLE mit. Zu sehen, wie sich alle darauf
einlassen ist das Schönste was uns begegnen kann.
 
Der Tod gehört zum Leben dazu und spätestens wenn sich die Kinder über ihre eigenen Jenseitsvorstellungen Gedanken machen und diese gestalten, entstehen wunderbare Geschichten.
Manchmal ist es ein Engel, manchmal eine Wiedergeburt als Tier. Was es aber ist, es ist ganz viel kindliche Vorstellungskraft.
Also, wer mehr erfahren möchte, melde sich bitte bei uns!
Allen senden wir herzliche Grüße aus der Anlaufstelle "Trau Dich!" am Wilhelminen Hospiz Niebüll
 
     
Wir freuen uns immer darüber, Schule auch von einer anderen Seite kennen zu lernen.    
   

Mareike Carstensen
und
Heike Behrens-Schulz

 


 

Warum • wofür • wie spenden ?